Philippinen

Poliomyelitis: Seit Mitte September wurden 7 Infektionen mit Impfstoff-abgeleitetem Poliovirus Typ 2 (cVDPV2) bestätigt. 6 Infektionen stammen von der Insel Mindanao und eine von der Insel Luzon. Auch in Umwelt- und Wasserproben in Manila und Davao wurde das Virus nachgewiesen. Seit Juli wurde Impfstoff-abgeleitetes Poliovirus Typ 1 (cVDPV1) in 7 Umweltproben in Manila gefunden. In den betroffenen Gebieten haben weitreichende Impfkampagnen begonnen. Die letzten Infektionen mit einem Wildvirus wurden 1993 registriert. Im Jahr 2000 wurde das Land als Polio-frei erklärt. Durch das Auftreten des cVDPV2 wurde das Land von der WHO als Land mit potentiellem Risiko der internationalen Verbreitung des Erregers eingestuft. Infolge dessen sollten alle Reisenden (Einheimische und Touristen), die sich länger als 4 Wochen im Land aufgehalten haben, bei der Ausreise eine Impfung gegen Polio vorweisen können. Die Impfung muss zwischen 4 Wochen und einem Jahr vor der Abreise erfolgen und in einem international gültigen Impfausweis dokumentiert sein. Impfschutz beachten.

Meldung eingestellt am: 22.11.2019 von CRM Reisemedizin