Gerstenkorn nicht selbst ausdrücken

Das Augenlid ist geschwollen, am Rand zeigt sich ein eitriger Knoten: typische Symptome eines Gerstenkorns. Einfach selbst ausdrücken? Davon rät die Apothekerkammer Niedersachsen dringend ab. Statt ein Gerstenkorn selbst aufzustechen, auszudrücken oder mit Kamillenkompressen zu behandeln, sollten Betroffene zum Augenarzt gehen. Patienten können aber selbst auf gründliche Hygiene achten, damit die Keime sich nicht verbreiten. Kontaktlinsenträger sollten in dieser Zeit besser eine Brille benutzen. Die Linsen dann vor dem erneuten Einsetzen erst gründlich reinigen.


 
27.12.2018, Bildnachweis: istock/Yakobchuk Olena

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.