Männer im Luxus-Fieber

Nobelkarosse oder Familien­kutsche? Markenjeans oder namenlose Hose? Statusobjekte zeigen, wo man gesellschaftlich steht. Wofür ein Mann sich entscheidet, hängt auch von seinem Hormon­spiegel ab. Mit mehr Testosteron im Blut steigt beim starken Geschlecht die Neigung, Luxusgüter zu kaufen, wie Forscher der Universität von Penn­sylvania (USA) in Nature Communications zeigen. Verabreichten sie Freiwilligen das Hormon, spielten ­Eigenschaften wie Solidität plötzlich eine weitaus geringere Rolle. Da Wettbewerb den Testosteronspiegel erhöht, könnte dies erklären, warum in hektischen Städten öfter eine Art Luxus-Fieber ausbricht, so die Wissenschaftler.


 
27.10.2018, Bildnachweis: istock/mustafagull

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.