Gefährliche Kombination

Die Zahl der Patienten, die viele Arzneimittel brauchen, steigt. Darauf deutet der Arzneimittelreport der Barmer Ersatzkasse hin. Jeder dritte ihrer Versicherten hatte im Jahr 2016 Verordnungen für fünf oder mehr Medikamente erhalten. Im Vergleich zum Vorjahr waren das 100 000 Patienten mehr. Die Kasse berichtet dabei auch von Medikamenten-Kombinationen mit gefährlichen Wechselwirkungen. Ärzte haben oft keinen Überblick darüber, was ihre Patienten einnehmen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte mit seinem Apotheker über seine gesamte Medikation sprechen.


 
17.10.2018, Bildnachweis: istock/SKDAWUT14

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.